Zum Buchshop

Buchshop Essen ohne Nebenwirkungen, gesund abnehmen ohne Diät

eon 2016 logo mitte

Die Gesundheitsbehörden geben jedes Jahr Millionen aus für Expertisen, Aufklärung und Vorsorgeprogramme und dennoch werden immer mehr Menschen immer dicker.

Im Fernsehen werden Ärzte um Rat gefragt, es gibt Kochsendungen am laufenden Band und Köche/Köchinnen kochen Sachen, die angeblich gesund sein sollen.

Bereits im April 1977!!! wurden 300 Schwergewichtige in den ORF zum öffentlichen Abwiegen und Abnehmen eingeladen.

Es werden Bewegungsprogramme ins Leben gerufen (Österreich, Deutschland) bewegt sich und alles was bisher stattgefunden hat, war überwiegend für die Katz - mit keiner Aktion konnte bisher eine Trendumkehr erreicht werden.

Warum ist das so?

Die Vorsorge, wie sie bisher gefordert wird, können die meisten Menschen in der täglichen Praxis nicht dauerhaft umsetzen, weil sie eine dauernde Einschränkung in ihrer Selbstbestimmung darstellt.

Kein Mensch will auf Dauer nach Plan essen und sich an alle möglichen Verbote halten; das hat nichts mit einer natürlichen Ernährung zu tun.

Einige Wochen oder sogar Monate gelingt das den Meisten ja ganz gut eine Diät einzuhalten. Auf Grund des immer stärker werdenden "Verzichtsschmerzes" ist für jeden dann wieder Schluss damit und auf Grund des längeren Verzichtes wird dann permanent über die Stränge geschlagen - das ist dann der allseits bekannte und gefürchtete Jo-Jo-Effekt.

Viele klammern sich zwar dann an Empfehlungen von „Ernährungsexperten/innen“ und Therapeuten/innen, die massenweise DVDs, Zeitschriften und Hörbücher anbieten, die mit dem Unfug „Schlank im Schlaf“ oder ähnlichem Unsinn werben.

Mehr als die Hälfte der Menschen in AT, DE und Europa ist dadurch jedoch frustriert, oft krank und nicht mehr kreativ oder leistungsfähig; sie haben sich bereits aufgegeben und leben diesbezüglich in stummer Verzweiflung.

Um die Anleitungen im Buch Iss g'scheit für sich selbst anwenden zu können, ist keine medizinische Vorbildung erforderlich und es muss niemand um Rat gefragt werden.

•    es müssen keine Medikamente genommen werden,
•    du musst nichts essen, was dir dein/e Arzt/Ärztin verboten hat und
•    du musst nichts essen, was dir nicht schmeckt.

Hausverstand einschalten und schon kann es losgehen.

Hinweis auf Verlinkungen:
Für die Richtigkeit von Inhalten von verlinkten Homepages wird keine Haftung übernommen.


Ob du dich mit 50 oder 60 Jahren mühsam durch die Straßen schleppst oder
fit und gesund bist, entscheidest du mit 25 oder 30 Jahren!


Hier kommen im Laufe des Jahres 2017 viele weitere Seiten zu den folgenden Themen, die zum Nachdenken oder Umdenken anregen, wie zum Beispiel - Gesund Abnehmen - Gesunde Rezepte - Abnehmen am Bauch - Tipps zum Abnehmen - richtig abnehmen - Rezepte zum abnehmen - Abnehmen mit Sport - Stoffwechsel ankurbeln - Abnehmen aber wie - Abnehmen leicht gemacht - Stoffwechsel anregen - Tipps zum richtig abnehmen - erfolgreich abnehmen - Gesund leben  - schnell abnehmen in einer Woche - wie kann ich schnell abnehmen - wie kann man schnell abnehmen - Gesunde Lebensmittel - Leicht abnehmen - effektiv abnehmen - Gerichte zum abnehmen - schlank ohne Diät - Fettverbrennung anregen - einfach abnehmen - Gewicht verlieren - schnell Gewicht verlieren - sehr schnell abnehmen - Copyright 2013 by René Adamo - Fit, gesund & Gewicht reduzieren mit g'scheit essen - Abnehmen ohne Diät

Zum Anfang