Zum Buchshop

Buchshop Essen ohne Nebenwirkungen, gesund abnehmen ohne Diät

eon 2016 logo mitte

 sackgasse Ernaehrungsberatung

Wer das Buch "Essen ohne Nebenwirkungen" und die meisten Infos auf dieser Website gelesen hat und die Situation der Ernährungsberatung nun mit einer "neuen Brille" sieht, wird zum Schluß kommen, dass es keinen Sinn macht, noch länger darauf zu warten, dass dir jemand sagt, was du essen sollst oder was für dich am besten ist.
Mehr als 3/4 der Menschen essen sich ihre Krankheiten selber an. Mehr als die Hälfte der Menschen sind stark übergewichtig und bereits krank, auch wenn sie im Moment noch nicht in ärztlicher Behandlung stehen.

Wie die letzten 30 Jahre gezeigt haben, kann die Ernährungswissenschaft lediglich allgemein gültige Regeln aufstellen, die praktische und dauerhafte Umsetzung ist jedoch ausschließlich jedem Menschen vorbehalten.

Die Irreführung durch die Medien:

Solange man selbst keine größeren gesundheitlichen Probleme hat, haben die Themen, abnehmen, Übergewicht, richtig ernähren und Ernährungsberatung bei mehr als der Hälfte der Menschen keinen, besonders hohen Stellenwert.
Treten in immer kürzeren Abständen die verschiedensten Krankheiten auf, werden ohne größeres Nachdenken zu den Mittelchen gegriffen, die jede Frau und jeder Mann aus der Werbung kennt. Erst viel später, nach vielen Arztbesuchen und wenn man "am Boden" liegt, beginnt auch diese Hälfte der Menschen mit Nachdenken und eventuell auch mit Umdenken beim Essen.

Nun wird nach der einfachsten und schnellsten Methode gesucht, wie man sein Gewicht möglichst rasch auf einen Normal-Level bringt; wer am Boden liegt, hat keinen Kopf, um in Ruhe zu überlegen. Sie/er probiert das aus, was ihm gewiefte Marketingexperten für gut verkaufen; in 99,9% der Fälle ist damit der erste Frust und Niederschlag vorprogrammiert.

Genauso wie beim Punkt "Diäten-Unsinn" möchte ich euch auch hier die Suchbegriffe aufzeigen, nach denen viele User in ihrer Panik im Internet suchen; danach haben user/innen bei Google in einem Monat gesucht. An den Suchwörtern kannst du bereits sehen, mit welchen ernährungsbedingten Krankheiten diese Menschen zu kämpfen haben (die Zahl neben dem Suchwort zeigt die Suchanfragen in einem Monat; sinnvolle Suchbegriffe habe ich in grüner Farbe hinterlegt).

abnehm ernährungsplan    210
abnehmen durch ernährung    210
abnehmen ernährung    880
abnehmen ernährungsplan    1300
abnehmen mit sport und ernährung    210
abnehmen sport ernährung    170
arthrose ernährung    5400
ausbildung ernährung    210
ausbildung ernährungsberater    1600
ausbildung ernährungsberaterin    210
ausbildung ernährungsberatung    140
ausbildung zum ernährungsberater    320
ausbildung zur ernährungsberaterin    320
ausgewogene ernährung    3600
ausgewogene ernährung plan    390
ayurveda ernährung    3600
ballaststoffreiche ernährung    4400
bluthochdruck ernährung    1300
cholesterin ernährung    1600
diabetes ernährung    3600
diabetes typ 2 ernährung    1300
diabetiker ernährung    320
eiweiß diät ernährungsplan    1000
eiweiß ernährung    1000
eiweißreiche ernährung    2900
ernährung abnehmen    1000
ernährung ausbildung    170
ernährung bei arthrose    3600
ernährung bei diabetes    2400
ernährung bei rheuma    2400
ernährung beim abnehmen    110
ernährung diät    110
ernährung für sportler    480
ernährung ohne kohlenhydrate    2400
ernährung sport    590
ernährung umstellen    2400
ernährung zum abnehmen    720
ernährungsberater    4400
ernährungsberater ausbildung    3600
ernährungsberater gehalt    880
ernährungsberater studium    260
ernährungsberaterin    1000
ernährungsberaterin ausbildung    590
ernährungsberatung    14800
ernährungsberatung ausbildung    1600
ernährungsberatung für kinder    110
ernährungsberatung kosten    480
ernährungsberatung online    390
ernährungscoach ausbildung    110

Der Mensch mit seinen Zellen besteht aus Atomen und alles was wir essen besteht ebenfalls aus Atomen.
Der Schlüssel für Fitness und Gesundheit liegt darin, darauf zu schauen, in welchen prozentuellen Verhältnis du welche Atome isst und ob das mit den Atomen in deinen Zellen konform geht.
Das hört sich jetzt vielleicht schwierig an, ist aber kinderleicht zu verstehen und im Buch einfach beschrieben.

Ich esse alles was mir schmeckt, achte aber auf die Dosis bei den hochprozentigen Kohlenhydraten und tierischen Eiweißen – hier eine kleine Auswahl zur Orientierung

Stark kohlenhydrathaltig und ernährungsphysiologisch relativ wertlose Kohlenhydrate

  • Buchteln
  • Butterkekse
  • Kokosbusserl
  • Marmelade
  • Nudeln
  • Pizza
  • Schokoladen
  • Spaghetti
  • Tortellini
  • Weißmehl-Produkte wie
  • Brötchen, Salzstangerl,
  • Blätterteig, Laugenbrez´n, Spaghetti mit Sugo
  • Pizza
  • Apfelsaft
  • Alkohol, Wein, Bier
  • Gezuckerte Joghurts
  • Torten, Kuchen, Kekse,
  • Saucenbinder
  • alle Produkte aus geschäl-tem Reis,
  • Limonaden, Coca Cola
  • Weißer Zucker
  • Wrap vom McD.

 

Stark kohlenhydrathaltig und ernährungsphysiologisch wertvolle Kohlenhydrate

  • Aroniasaft
  • Bananen
  • Cashewnüsse
  • Dinkelbrot
  • Dinkelgries
  • Haselnüsse
  • Mandeln
  • Produkte aus Vollkornmehl
  • z.B. Mehlspeisen, Nudel etc.
  • Rohrohrzucker    Sonnenblumenkerne
  • Schokolade mit 80% Kakao
  • Vollkornpizza
  • Ungeschälter Reis
  • Vollkornbrot
  • Müsli
  • Oliven,
  • Obst, Kiwi, Orangen, Äpfel
  • Frische Ananas
  • frisch gepresste Obstsäfte


Wertvolle Kohlenhydrate sind jene Kohlenhydrate, die weitgehend naturbelassen sind; aber auch hier lauert die Gefahr, dass deine Zelle eine Überdosis Zucker bekommt. Willst du abnehmen, achte darauf, dass die hochprozentigen Kohlenhydrate bei einer Tagesdosis von ca. 10% bleiben und konzentriere dich auf die

unbedenklichen und ernährungsphysiologisch wertvollen Kohlenhydrate

  • Avocado
  • Bio-Kräuteraufstrich (ohne tierische Eiweiße)
  • Blaukraut
  • Broccoli
  • Champions
  • Chinakohlsalat
  • Eisbergsalat
  • Erdbeeren
  • Essenerbrot (Brot aus gekeimten Samen)
  • Brot aus Getreide-Eiweiß
  • Fenchel
  • Flohsamenschalen
  • Gekeimte Dinkelsamen
  • Gojibeeren
  • Schwarzwurzeln    Paprika,
  • Pilze,
  • Radieschen
  • Rosenkohl
  • Rote Rüben
  • Tofu
  • Waldbeeren
  • Zucchini
  • Zwiebel,
  • Gemüsesäfte (smoothies)
  • Kohlrabi
  • Kohlsprossen
  • Kürbisgemüse
  • Gurken
  • Karotten,
  • Kräuter
  • Kartoffel


Hier sind alle wichtigen Mineralien und Vitalstoffe vorhanden, die deine Zellen zur Energiegewinnung benötigen.
Achte hier darauf, dass deine Tagesdosis beim Abnehmen rd. 70 bis 80% beträgt. Wenn du dein Zielgewicht erreicht hast, kannst du bei diesen Kohlenhydraten die Tagesdosis reduzieren, wenn du das dann noch willst.

Tierische Eiweiße und hochprozentige Kohlenhydrate

Als die meisten Menschen noch keine Ahnung hatten, aus welchen Elementen (Atomen) sich die menschliche Zelle zusammen setzt entstand die Meinung, Fleisch essen macht kräftig und stark.
Heute, im 21. Jahrhundert, weiß man das Fleisch Energie raubt, wenn das Gesamtangebot der tierischen Eiweiße in der Nahrung 10% übersteigt.

  • Eier
  • Forellen
  • Käse, alle Arten (Schafskäse, Ziegenkäse, Mozzarella etc.)
  • Streichkäse
  • Joghurts
  • Leberkäse
  • Milch,
  • Acidophilusmilch
  • Butter
  • Topfen (Quark)
  • Topfenstrudel   
  • Wiener Schnitzel
  • Schweinebraten mit Sauce
  • Gulasch mit Knödel
  • Eis
  • Rühreier
  • Fleisch (alle tierischen Eiweiße)
  • Wurst
  • Seelachs
  • Kasnocken / Käsespätzle
  • Camembert
  • Wein

Tierische Eiweiße, die vom Organismus nicht verarbeitet werden können, setzen sich in den Zellen als Stickstoffablagerungen ab. Nierenstein, Gallensteine, Gicht, Rheuma, Ablagerungen an den Gelenken (Schulter, Hüfte, Knie) sind nur einige wenige Nebenerscheinungen, die jeder Mensch meist selbst verursacht. Beim Abnehmen sollten auch diese Ablagerungen „abgenommen“ werden, um fit und gesund zu werden.

Hier ein paar Beispiele zum Nachdenken

Der menschliche Organismus ist darauf ausgerichtet, sich den Zucker zur Energiegewinnung aus den Nahrungsmitteln heraus zu filtern. Bei industriell hergestelltem, reinen Kristallzucker muss er sich nichts mehr heraus filtern. Reiner Kristallzucker ist ein Fremdkörper für den Organismus; er muss sofort Insulin produzieren um die Überdosis dieses „Giftes“ neutralisieren zu können.

Ein 150 g Fruchtjoghurt beinhaltet rd. 22 g reinen Kristallzucker. Je nach Größe eines Würfels sind das 5 bis 6 Stück.
Ein 500 g Trinkjoghurt beinhaltet 60 g Zucker; das sind 15 bis 18 Stück.
Ein Eistee in der 1.5 Liter-Flasche beinhaltet pro 100 ml. rd. 7,4 g Zucker; gesamt rd. 110 g oder rd. 40 Stk. Zucker;
1 lt. Cola hat rd. 35 Stück Zucker!

Du musst aber nicht gänzlich auf die gezuckerten Produkte verzichten, wenn du sie liebst. Wenn du die Hälfte eines kleinen Fruchtjoghurts mit einem Naturjoghurt mischt und so die Tagesdosis des Industriezucker stark reduzierst, wirst du auch keine „Entzugserscheinungen“ bekommen. Grundsätzlich darfst du alles essen, aber willst du deinen Zellen wirklich noch Industriezucker und industriell gefertigtes „Fastfood“, in den bisherigen Mengen zumuten?
Verzichte auf Nichts - Verzichten beim Essen bedeutet, dass du nie aus der ungesunden Gewohnheitsfalle heraus kommst.

Mit all den Informationen im Buch "Iss g´scheit oder stirb dumm" und den Infos in dieser Webseite weißt du, was deinen Zellen gut tut und was ihnen nicht gut tun kann.

Wenn du dich ganz bewusst dafür entscheidest, nur das zu essen, was deinen Zellen gut tut, werden die ungesunden Verlockungen und Werbeversprechen der Nahrungsmittelindustrie bei dir immer seltener aufkommen.
Da deine Zellen nun alle wichtigen Mineralstoffe bekommen, werden jene Mangelerscheinungen, die dich zu den ungesunden Sachen getrieben haben, wegbleiben.
Wenn du täglich ein Stück Schokolade, eine Handvoll Nüsse (Studentenfutter) isst und ein Glas Rotwein trinken willst, wird dich das bei deinen Bemühungen abzunehmen nicht stoppen können.

Mit dieser Dosis habe ich vor 4 Jahren 25 Kilo abgenommen und halte das erreichte Gewicht ohne Probleme; seither war ich auch nicht mehr krank!
Einkaufstipp: es kann für dich auch hilfreich sein, wenn du eine halbe Stunde vor deinem Wocheneinkauf, etwas isst. Bist du bei deinem Einkauf satt, greifst du weniger oft nach Sachen, die dir Energie rauben.

Zurück zur Natur ist gut und sinnvoll, aber nur die halbe Wahrheit, wenn du dich nicht dafür interessierst, wie die Natur deine Zellen zusammen gebaut hat.

 


Ob du dich mit 50 oder 60 Jahren mühsam durch die Straßen schleppst oder
fit und gesund bist, entscheidest du mit 25 oder 30 Jahren!


Hier kommen im Laufe des Jahres 2017 viele weitere Seiten zu den folgenden Themen, die zum Nachdenken oder Umdenken anregen, wie zum Beispiel - Gesund Abnehmen - Gesunde Rezepte - Abnehmen am Bauch - Tipps zum Abnehmen - richtig abnehmen - Rezepte zum abnehmen - Abnehmen mit Sport - Stoffwechsel ankurbeln - Abnehmen aber wie - Abnehmen leicht gemacht - Stoffwechsel anregen - Tipps zum richtig abnehmen - erfolgreich abnehmen - Gesund leben  - schnell abnehmen in einer Woche - wie kann ich schnell abnehmen - wie kann man schnell abnehmen - Gesunde Lebensmittel - Leicht abnehmen - effektiv abnehmen - Gerichte zum abnehmen - schlank ohne Diät - Fettverbrennung anregen - einfach abnehmen - Gewicht verlieren - schnell Gewicht verlieren - sehr schnell abnehmen - Copyright 2013 by René Adamo - Fit, gesund & Gewicht reduzieren mit g'scheit essen - Abnehmen ohne Diät

Zum Anfang
×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen